Schlafende Ampel für Fußgänger im Bereich der Nordringkreuzung (AN 2006-09)

Wir beantragen, die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt:

eine Alternativplanung zur Kreuzung Nordring / Feldstrasse vorzulegen, die den Einsatz von schlafenden Ampeln, aber nicht zwingend Querungshilfen beinhaltet.

einen Vergleich mit der aktuellen Planung anzufertigen hinsichtlich Verkehrsfluss, Sicherheit, insbesondere die der älteren und jüngeren Fußgänger und Radfahrer, sowie der Kosten.

Das Ergebnis soll in der nächsten Sitzung des zuständigen Ausschusses zur Beratung vorgelegt werden.

Begründung:

Das in der Presse vorgestellte Konzept räumt dem fließenden PKW- und LKW-Verkehr den Vorrang ein. Es berücksichtigt das Verkehrsverhalten jüngerer Verkehrsteilnehmer und das Sicherheitsbedürfnis insbesondere älterer Menschen in nicht ausreichendem Maß.

Eine schlafende Ampel behindert den Verkehrsfluss nur dann, wenn ein tatsächlicher Bedarf zur sicheren Überquerung der Straßen gegeben ist. In diesen Fällen sollte die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer höchste Priorität haben.

eingebracht in die SVV vom 24.4.2008, abgelehnt von der SPD, CDU und WGG

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel