DIE ZEIT: Blut und Wasser

[16.06.2017] DIE ZEIT, Nr. 25, 14.06.2017
Blut und Wasser – Massentierhaltung verpestet Böden und macht das Wasser teuer. Alle schweigen, Hauptsache, das Fleisch ist billig.
Von Elisabeth Raether

Link  http://www.zeit.de/2017/25/massentierhaltung-trinkwasser-nitratwerte-preis-fleisch-konsum

“… Es ist ja nicht so, dass Deutschland auf seine Tiermast angewiesen wäre. Der Anteil der Landwirtschaft an der Bruttowertschöpfung liegt bei unter einem Prozent, und den teilt sie sich noch mit Forstwirtschaft und Fischerei. Einiges spräche also dafür, die Regeln für Tierhaltung strenger zu gestalten. Trotzdem scheint die Politik vor dem Thema Tierhaltung und Fleischkonsum regelrecht Angst zu haben. …”

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel